Für das Wohnbauprojekt Wildgarten wurde ein Mobilitätskonzept entwickelt, das Freiraumgestaltung und Quartiersentwicklung miteinander verbindet. Ein Wegenetzwerk aus dunklem Plattenbelag bildet einen Rahmen und markiert die Hauptverbindungen im Gebiet. Dieser Rahmen spannt sich an hochfrequentierten Orten zu Plätzen auf und schafft dadurch Raum für ein Miteinander.

Ein heller Plattenbelag kennzeichnet die sekundären Erschließungen, die vor allem von den AnwohnerInnen genutzt werden. Durch die Wege wird das Quartier im Ganzen sanft miteinander verwoben. Die halböffentliche Allmende fungiert als freie Mitte. Sie zieht sich wie ein Rückgrat zwischen der neuen Bebauung hindurch und markiert den zentralen Ort der Begegnung und Partizipation.