Das Konzept des Kirschblütenparks orientiert sich einerseits an den während eines Spaziergangs vorgefundenen Ackerzeilen andererseits an zeitgenössischen fernöstlichen Gestaltungen.Der Park wird durch einen erhöht liegenden Kiesweg gebildet, welcher sich durch den Raum schlängelt und an kleinen Plätzchen und Ruhezonen vorbeiführt. Wie auf einem Deich wandelt man durchs Areal und kann dabei - während man sich auf den zahlreichen Sitzgelegenheiten entspannt - der Kirsche beim Blühen zusehen. Einzelne fernöstliche Gestaltungselemente, wie ein Teehaus oder Bambus-Paravents, welche den Raum kleinteiliger in Erscheinung treten lassen, erlauben einen von der Ferne zu träumen.